Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

News des TC Lalling

Generalversammlung mit Neuwahlen 2020

Reinhold Weber bleibt Vorsitzender des Tennisclubs Lallinger Winkel. Er wurde in der Generalversammlung im Gasthaus „Zum Goldberg“ (Hunding) von den Mitgliedern einmütig in seinem Amt bestätigt. Weber kündigte an, dass er in zwei Jahren sein Amt in jüngere Hände abgeben will. Auch bei der Wahl der weiteren Vereinsführung gab es wenige Änderungen. Gewählt wurden Oliver Dengler als 2. Vorsitzender, Tobias Dengler als 3. Vorsitzender und Kassier, Max Sigl als Sport- und Anlagenwart, Vincent Lobinger als Jugendwart, Sandra Riedl als Schriftführerin sowie Franz Zierer und Marcus Cruchten als Kassenprüfer und Beisitzer. Neu sind Kristina Kinsfater, Laura Reimer und Sandra Riedl als Breitensport- und Eventteam. Die Wahlleitung oblag dem Lallinger Bürgermeister Josef Streicher. Er hob in einem Grußwort das Engagement des Vereins und dessen Erfolge hervor.

Zuvor ließen Reinhold Weber und Oliver Dengler mittels einer Power-Point-Präsentation wechselweise das Geschehen des letzten Jahres Revue passieren. Veranstaltet wurden ein Saisonauftaktturnier, die 22. Lallinger Open, die 5. Lallinger Night Classics und eine Saisonabschlussparty. Veranstaltet wurde ein Weihnachtsausflug nach Pullman City. Der Verein beteiligte sich am Ferienprogramm der Gemeinden, am Wichtelmarkt der Gemeinde, am Obstmarkt und an Feierlichkeiten anderer Vereine. Beim Dorfschießen der Winkler-Schützen konnte das Vereinsteam den Sieg einfahren. Sehr erfreulich ist die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die sich seit 2002 um 184 Prozent auf derzeit 323 gesteigert haben. Der Club ist damit der drittgrößte Tennisverein im Landkreis. Der Anteil der Jugendlichen und Kinder ist zwar gesunken, zurückzuführen auch auf das Erreichen des Erwachsenenbereichs. Auf den Tennisplätzen wurden auf zwei Plätzen die Linien erneuert, dank einer Spende der Raiffeisenbank und fleißiger Helfer ohne große Belastung für den Verein. Gleiches gelte auch für eine Netzpfostenerneuerung.

Vom unterschiedlichen sportlichen Abschneiden der sieben am Spielbetrieb beteiligten Mannschaften berichtete Sportwart Max Sigl. Die Kleinfeldmannschaft U8 konnte sich die Meisterschaft in ihrer Gruppe sichern. Mit einem 2. Platz konnte die Herren I-Mannschaft die Saison beenden. Die vom Verletzungspech geplagte Damenmannschaft konnte den Abstieg aus der starken Bezirksklasse I nicht verhindern. Die anderen Mannschaften mussten sich mit hinteren Plätzen begnügen. Heuer will sich der Verein wieder mit sieben Mannschaften am Spielbetrieb beteiligen. Für das Training gibt es klare Vorgaben mit festen Trainingszeiten. Eine Vereinsmeisterschaft für Kinder kam ebenso wenig nicht zustande, wie ein LK-Turnier. Heuer soll dazu ein neuer Anlauf unternommen werden.

Jugendwart Vincent Lobinger stellte in seinem Bericht fest, dass sich der Rückgang bei den Jugendlichen nicht auf die Mannschaften ausgewirkt hat. Derzeit sind 66 Jugendliche Vereinsmitglieder. Zwei Mannschaften waren im Spielbetrieb, die Knaben 14 waren bei einem Freundschaftsspiel siegreich. Das Wintertraining fand wieder in der Schulturnhalle statt. Heuer nehmen wieder zwei Jugendmannschaften am Ligabetrieb teil. Außerdem sind Aktionstage für Kindergarten und Grundschule, ein Familientag, ein Feriencamp und eine Kooperation mit der Schule geplant.

Schatzmeister Tobias Dengler wusste von geordneten Vereinsfinanzen zu berichten. Es konnte ein Überschuss erzielt werden, obwohl mit den Fixkosten gerade die Fixkosten abgedeckt werden können. Dazu beigetragen hat auch der Verzicht der Vereinstrainer auf eine Entschädigung und die Ehrenamtspauschale, die dem Verein als Spende überlassen wurde. Mit dem Überschuss wird eine Rücklagenbildung begonnen, da in den nächsten Jahren viele Sanierungsmaßnahmen an der Vereinsanlage notwendig werden. Auf Vorschlag der Kassenprüfer wurde einmütig Entlastung erteilt.

Der Vorsitzende informierte über die anstehenden Termine für notwendige Arbeiten an der Anlage und geplante Veranstaltungen. Fest eingeplant sind wieder die Lallinger Open mit Gartenfest am 1. August und Lallinger Night Classics am 12. September. Weber dankte dem scheidenden Bürgermeister Josef Streicher für die dem Verein gewährte Unterstützung.

Für die nächsten Jahre für den Tennisclub verantwortlich

(sitzend v.l.) Sandra Riedl, Reinhold Weber und Laura Reimer,

(stehend v.l.) Kristina Kinsfater, Marcus Cruchten, Oliver und Tobias Dengler, Franz Zierer,
Vincent Lobinger und Max Sigl
Foto: Schröck

 Geehrt wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder. Erwin Dengler war sechs Jahre Kassenwart und zwei Jahre Anlagenwart. Er hat viel Zeit auf der Anlage verbracht und Vorschläge zur Optimierung des Vereins eingebracht. Lisa Weber war 18 Jahre als Breitensportwart tätig. Legendär waren die kulinarischen Abende und andere Veranstaltungen. Ihr Gyros ist weit über die Grenzen Lallings hinaus bekannt. 

Foto: Schröck

@ TC Lallinger Winkel e.V. 2009 - 2020